Die patientenspezifischen Mini-Endoprothesen und Instrumente von Episurf stützen sich auf die MRT-Bildgebung. Durch Datenverarbeitung wird ein 3-dimensionales Bild der beschädigten Oberfläche rekonstruiert, die Läsion wird definiert und das Implantat und die Instrumente werden darauf ausgelegt, die Läsion zu entfernen und den beschädigten Bereich mit einer perfekt passenden Mini-Endoprothese wiederherzustellen. Die Verwendung einer patientenspezifischen Bohrschablone während der Operation erhöht die Genauigkeit des chirurgischen Eingriffs und ermöglicht im Ergebnis eine optimale Positionierung des Episealers.

Die Bereiche des Episealer, die mit dem Knochen/Knorpel in Kontakt sind, werden mit einer Titan- und Hydraxylapatit-Beschichtung versehen, wodurch eine schnelle und dauerhafte Fixierung am Knochen sichergestellt wird.

Episealer ist für die Femurkondyle (medial und lateral) und die Trochlea erhältlich!