Die MRT (Magnetresonanztomographie) verwendet leistungsstarke Magnetfelder, sodass Ihr Arzt das Innere Ihres Knies ohne Eingriff sehen kann. Ein hochentwickeltes MRT-Scanprogramm erzeugt Bilder mit detaillierten Informationen über Ihr Knie einschließlich Details über z. B. Knochen, Knorpel, Sehnen, Muskeln, Blutgefäße und Bänder.

Episurf hat ein spezifisches MRT-Protokoll entwickelt, welches eine kombination aus 2D- und 3D-Scansequenzen verwendet, um eine detaillierte Ansicht Ihres Knies zu gewinnen.

  • Die 2D-Sequenzen, die auch Diagnosesequenzen genannt werden, ermöglichen uns, die Schäden an Ihrem Knorpel und dem darunterliegenden Knochen zu erkennen.
  • Die 3D-Sequenz ermöglicht es uns, ein virtuelles 3D-Modell Ihres Knies darzustellen.

    MRT-Bilder mit Knorpelläsionen und zugrunde liegenden Knochendefekten

Durch die Kombination von 2D- und 3D-Sequenzen wird dem Episurf-Team ermöglicht, die individualisierte Episealer-Endoprothese und die Instrumente so zu entwickeln, dass diese perfekt auf Ihre Schäden und Knieanatomie abgestimmt sind.